Zahnspange Behandlung

Wie die kieferorthopädische Behandlung funktioniert

Der Hauptbestandteil einer festen Zahnspange sind Brackets. Brackets sind kleine Befestigungselemente, die aus allergiearmen Metalllegierungen oder Keramik bestehen. Sie werden auf den Zahn geklebt, entweder von außen - die sicherlich am meisten gebrauchte Methode zur Begradigung von schief stehenden Zähnen - oder von innen, so dass man sie nicht sehen kann.

Linguale Zahnspangen funktionieren mit auf die Innenseiten der Zähne geklebten Brackets. Solche innenliegenden Zahnspangen sind unsichtbar und bieten sich daher zur Behandlung von erwachsenen Patienten an. Ähnlich unauffällig sind  keramische oder zahnfarbene Brackets, die von außen auf die Zähne aufgebracht werden.

Mindestens genauso wichtig wie die Korrektur der Zähne ist es, dass die Zähne nach der Behandlung gerade bleiben. Dafür empfehlen wir fast immer die Verwendung von fest eingeklebten „Retainern“ nach der eigentlichen Zahnkorrektur. Retainer sind kleine unsichtbare Drähte, die hinter die Schneidezähne und Eckzähne geklebt werden, meist in Kombination mit einer losen Zahnspange für die Nacht, die über einen gewissen Zeitraum nach Entfernung der festen Zahnspange getragen werden muss.

Die von uns verwendeten Materialien entsprechen dem neuesten Stand der Wissenschaft, wie z.B. superelastische und thermosensitive Bögen, die die Zähne besonders am Anfang einer festsitzenden Behandlung schnell und schonend bewegen, oder auch allergiearme oder völlig metallfreie Brackets.

Behandlungsmethoden

Digitales Röntgen und gutes Zähneputzen

Die Behandlung